Jung + Partner Management Logo
Der wichtigste Erfolgsfaktor eines Unternehmens
ist nicht das Kapital oder die Arbeit, sondern die Führung.

Reinhard Mohn

SMED-Referenzprojekte

Ergebnisse, die sich sehen lassen können

Umfang der Reduktion der Stillstandszeiten und gewonnene Maschinen-/Anlagenkapazität p.a. im Zuge der Umsetzung von SMED-Projekten:

SMED-Referenzprojekte

Ausgewählte SMED-Projekte

Nachstehend stellen wir Ihnen nähere Informationen zu ausgewählten Projekten zur Verfügung. Klicken Sie auf den Projektnamen für Detailinformationen.

Projekt Reduktion der
Stillstandszeit1)
Gewonnene
Maschinen- bzw.
Anlagenkapazität2)
(p.a. ca.)
Getätigte
Investition (ca.)
Optimierung einer Beschichtungsanlage57 %600 Std.€ 4.000
Optimierung einer Raustraße40 %230 Std.€ 1.500
Optimierung einer Spritzgussmaschine50 %140 Std.€ 12.000
Optimierung einer Anlage für den Vorrichtungsbau42 %90 Std.€ 3.500
Optimierung einer CNC-Drehmaschine12 %320 Std.€ 12.000
Optimierung einer CNC-Fräsmaschine50 %300 Std.€ 3.000
Optimierung einer Pressanlage72 %80 Std.€ 2.000
Optimierung einer Pressenstraße56 %80 Std.€ 3.000
Optimierung einer Schweißanlage64 %400 Std.€ 3.500
Optimierung einer Stanzanlage54 %200 Std.€ 2.000
Optimierung einer Vollerwärmungsanlage21 %120 Std.€ 500
Optimierung eines Schweißroboters47 %90 Std.€ 3.500


1) Stillstandszeit = Die Zeit vom Produktionsende des letzten Gutteils eines Produkts bis zu dem Zeitpunkt, von dem an Gutteile des nächsten Produkts hergestellt werden.

2) Gewonnene Maschinen-/Anlagenkapazität p.a. = Anzahl der Rüstvorgänge (Angabe des Unternehmens) multipliziert mit der Reduktion der Stillstandszeit

© Jung + Partner Management GmbH

Jung + Partner Management GmbH
Europaring F 14 302
2345 Brunn am Gebirge
Tel.: +43 2236 312332
Fax: +43 2236 312351
E-Mail:
http://www.j-p-management.com